Logo des Stadtmuseums --> Link auf die Startseite - Das Logo besteht aus einem Fisch, der keiner Spezies zugeordnet werden kann, umrahmt von einem schwarzen Kasten
 Haus zum Stockfisch
 Stadtmuseum



 

Neupräsentation des großen Stadtmodells

Im 25. Jubiläumsjahr des Förderverein Stadtmuseum Erfurt e.V. ist die neue Präsentation des Stadtmodells abgeschlossen.

Zurück zu den Sonderausstellungen Zurück zu Sonderausstellungen

Stadtmodell mit neuer Vitrine
Stadtmodell am neuen Ort

Mit Hilfe von Stadtmodellen läßt sich das Aussehen einer Stadt sehr gut nachvollziehen. Deshalb hat sich die Attraktivität solcher filigralen Bauten über die Jahrzehnte nicht verändert. Auch das Erfurter Stadtmuseum besitzt ein beeindruckendes Modell.
 

Seit dem 5. März 2017 ist das historische große Stadtmodell in neuer Präsentation in der ersten Etage des Erfurter Stadtmuseums wieder zu sehen.
Drei Tage zuvor weihte der Förderverein Stadtmuseum Erfurt e.V. die Neupräsentation des restaurierten großen Stadtmodells in seinem 25. Jubiläumsjahr ein.
Die mit moderner Lichtsteuerung versehene neue Vitrine kommt in einem exklusiv für sie vorbehaltenen Raum mit repräsentativer Stuckdecke jetzt sehr viel besser zur Geltung.
Das um 1900 angefertigte und 3 x 3 m große Modell zeigt Erfurt kurz vor der Beseitigung fast aller Stadtbefestigungen nach 1873. Sein Schöpfer ist der verdienstvolle Heimatforscher Robert Huth (1872-1932).
Der Reiz des Modells liegt besonders in seiner Detailvielfalt und Anschaulichkeit.

Das Projekt wurde realisiert durch ein Team aus den Kuratoren Gudrun Noll-Reinhardt und Hardy Eidam vom Stadtmuseum, dem Historiker Dr. Steffen Raßloff und dem Gestalter Ulrich Spannaus vom Artus Atelier Erfurt, das die Vitrine angefertigt hat.

Der vom Förderverein finanzierte Bau wurde von großzügigen Geldgebern unterstützt. Der Dank hierfür gilt der Sparkassenstiftung Erfurt, dem Rotary Club Erfurt-Krämerbrücke, Fam. Werner Obst, Heinz-Jochen Spilker und vielen weiteren Spendern. (Fotos: Stadtmuseum Erfurt)

 

Präsentation am 2. März 2017 Ulrich Spannaus erklärt seine Vitrinenkonstruktion
Orientierung am Modell durch Lichtmarkierung  Gäste bei der Neupräsentation
Blick zum Domhügel und Petersberg Zustand noch vor der begleitenden Restaurierung
Detailblick Dom, Severikirche und Petersberg Detailblick mit Krämerbrücke

Link: Zurück zum Seitenanfang


© ·  Stadtmuseum Haus zum Stockfisch ·